Mit einem Marktwachstum von 59,2 Mrd. € im Jahr 2019 auf 86,7 Mrd. € im Jahr 2021, erreichte der deutsche E-Commerce Markt, während der COVID-19 Pandemie eine durchschnittliche Wachstumsrate jenseits der 20% p.a. Verglichen mit dem Zeitraum 2017 bis 2019 verdoppelte sich das Wachstum zwischen 2019 und 2021. Das Dossier „E-Commerce market forecast for Germany“ betrachtet das Wachstum des Markes in der Zukunft.

Das Konsumklima wurde im Jahr 2022 schon von Beginn an durch die Rückkehr zu Reisen sowie den Russischen Angriffskrieg auf die Ukraine bestimmt. Die Kombination aus diesen beiden Faktoren führte, gemessen am GfK Konsumklimaindex, zum schlechtesten Konsumverhalten in Deutschland seit der Finanzkrise im Jahr 2008. Zusätzlich führte das Ende der COVID-19 Schutzmaßnahmen und Regeln zu Beginn des Jahres bereits zu einer Trendwende da Konsumenten ihr Geld nun nicht länger vornehmlich über E-Commerce Kanäle ausgeben „mussten“, da ihnen auch wieder der stationäre Handel zur Verfügung stand.

Markenhersteller und Händler stellen sich gleichermaßen die Frage nach dem Marktumfeld bis Ende des Jahres 2022 sowie in den Folgejahren.

Im Dossier “E-Commerce market forecast for Germany“ präsentieren wir unsere Einschätzungen an das Umsatzvolumen innerhalb von drei möglichen Szenarien.

Die Veränderungen im E-Commerce erfordern ein Umdenken seitens der Markenhersteller und Händler. Gerne unterstützen wir Sie bei diesem Prozess der strategischen Transformation!

Zu den Strategic Transformation Consulting Services

E-Commerce Market Forecast für Deutschland

Wir wünschen Ihnen viele neue Erkenntnisse beim Lesen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weiterführende Informationen zur Verfügung.

Der OTC-Pharma-Markt umfasst längst nicht mehr nur Produkte des pharmazeutischen Sektors, welche in Deutschland vorwiegend durch Apotheken an den Endkunden vertrieben werden, sondern auch Produkte wie Nahrungsergänzungsmittel, Nahrungsersatzmittel oder Kosmetik, welche auch im traditionellen stationären Handel erhältlich sind. Getrieben durch die globale Digitalisierung sind in den vergangenen Jahren besonders in den Bereichen der Nahrungsergänzungsmittel und Nahrungsersatzmittel Online-D2C-Marken entstanden, welche als Wettbewerber zu den traditionellen Distributionskanälen und Herstellern auftreten.

Marktplätze und Retailer wie Amazon, Zalando und Douglas vertreiben bereits heute OTC-Pharma-Produkte und wagen Schritt für Schritt den Eintritt in den Handel mit rezeptfreien pharmazeutischen Produkten. Große Pharmahersteller versuchen aktuell durch gezielte Akquisitionen von D2C-Anbietern den Markteintritt in den Onlinehandel zu finden um den Anschluss nicht zu verlieren.

Diese und weitere Erkenntnisse betrachten wir in unserem Dossier „Digital Growth Transformation in OTC-Pharma“. Zusätzlich zu den Marktentwicklungen im OTC-Pharma Segment richten wir den Blick auch auf die notwendigen strategischen Veränderungen, welche Hersteller dabei unterstützen eine starke und vor allem rentable Online-Präsenz aufzubauen.

 

Finden Sie mit unserer Expertise zu Ihrer digitalen Wachstumsstrategie!

Zu den E-Commerce Distributionsstrategie Consulting Services

Digital Growth Transformation in OTC-Pharma – Dossier kostenlos herunterladen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und neue Einblicke beim Lesen! Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weiterführende Informationen jederzeit zur Verfügung.

Amazon Business – Steigerung von Effizienz im Procurement und Wachstum im Vertrieb von B2B-Akteuren

Obwohl das Wachstum von B2B-Online-Marktplätzen in Europa im Vergleich zu Asien und Nordamerika noch rückständig ist, weist Europa ein hohes Wachstumspotenzial auf. Die neue Generation von B2B-Käufern ist im Zeitalter der Digitalisierung aufgewachsen und kauft ihren privaten Bedarf online ein. B2B-Käufer sind nämlich bereits B2C-Konsumenten und schätzen die Annehmlichkeiten von E-Commerce. Die Attraktivität des europäischen Marktes wird daher auch den Wettbewerb intensivieren.

Amazon Business ist einer dieser Wettbewerber und hat sich als führender B2B-Online-Marktplatz der westlichen Welt etabliert. Die Vorteile sind vielfältig. Käufer (Buy-Side) haben Zugriff auf ein riesiges Produktangebot zentral auf einer einzigen Plattform, können Beschaffungsprozesse optimieren, zahlreiche Kosteneinsparpotenziale im Einkauf realisieren und dies bei der von Amazon geschätzten hohen Qualität und bei schneller Auslieferung – so wie es Kunden auch aus der B2C-Perspektive seit Jahren nicht anders kennen. Auch für Verkäufer (Sell-Side) eröffnet sich ein neuer Distributionskanal mit großem Umsatzpotenzial.

Um das Potenzial von Amazon Business für beide Seiten voll auszuschöpfen, haben wir Strategie-Frameworks für die Buy-Side und die Sell-Side konzipiert, um auf die erfolgskritischen Elemente aufmerksam zu machen. Für Käufer liegt der Fokus in einer effizienten Integration des neuen Beschaffungskanals Amazon Business in das existierende Beschaffungskonzept, während B2B-Verkäufer sieben Kernelemente vor dem Start auf Amazon Business definieren müssen.

Effizienzoffensive durch digitale Transformation – Aufbau von Krisenresilienz in Zeiten der Unsicherheit

Kaum einer mag sich zu Beginn des Jahres 2022 vorgestellt haben, welche Entwicklungen sich innerhalb des Jahres ergeben werden. Sehnlichst hatte man sich auf Normalisierung nach den Corona-Lockdowns eingestellt. Aber in kürzester Zeit hat sich die globale Lage drastisch verschlimmert und wie lange wir in diesem Zustand der Ungewissheit noch leben müssen, ist leider nicht klar. Nicht unverständlich, dass sich das Gefühl der Unsicherheit auf einem Rekordniveau befindet.

Die Belastungen für Unternehmen sind durch eine Vielzahl an Krisen enorm. Steigende Energiekosten, fehlende oder sehr teure Rohstoffe und Vorprodukte, der Anspruch von Verbrauchern einer nachhaltigen Wertschöpfungskette und fehlende Fachkräfte, um nur einige Aspekte zu nennen. Besonders energieintensive Branchen sind überproportional durch die aktuellen Krisenherde betroffen. Umso wichtiger ist es, besonnen zu handeln und aus unternehmerischer Perspektive den Fokus auf Effizienzprogramme zu lenken, um mit Ende der Krise voller Energie Wachstumspotenziale anzugehen.

Mit der „Effizienzoffensive durch digitale Transformation“ schlagen wir einen Rahmen vor, wie Unternehmen mithilfe der Digitalisierung ihre Wertschöpfungsprozesse automatisieren und optimieren können. Oftmals lassen sich mit wenigen Ressourcen wie der Integration einiger SaaS-Lösungen große Einspar- und Optimierungseffekte realisieren und diese Maßnahmen setzen Arbeitsressourcen frei, die an anderen Stellen wertschöpfender eingesetzt werden können. Die Effizienzoffensive bildet die Grundlage für flankierende Wachstumsinitiativen – sei es beispielsweise durch die Digitalisierung des Geschäftsmodells oder des Vertriebs.

Wir möchten Ihnen mit diesem Whitepaper Anregungen und Inspiration für Ihr Transformationsvorhaben geben, bei dem wir Sie gerne unterstützen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback, Ihre Anregungen und Fragen.

Ergänzend zu unserem Whitepaper finden Sie auch umfangreiche Informationen zur „Effizienzoffensive durch digitale Transformation“ in unserem Dossier.

FOSTEC & Company ist bekannt aus

Weitere ansehen

FOSTEC & Company GmbH

Marienstraße 17, D-70178 Stuttgart

info@fostec.com

+49 (0) 711 995857-0

+49 (0) 711 995857-99

Jetzt Kontakt aufnehmen