Merger & Acquisition als Möglichkeit zur anorganischen Expansion

Neben der Möglichkeit strategische (Wachstums-)Ziele durch rein organische Aktivitäten zu realisieren, kann es je nach Situation für Unternehmen durchaus Sinn ergeben über gezielte Merger & Acquisition (M&A) Schritte anorganisch zu expandieren. Die Zielsetzungen für Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen sind dabei vielfältig und umfassen in der Regel strategisch relevante Aspekte wie beispielsweise einen besseren/neuen Kundenzugang, Absicherung bzw. Ergänzung kritischer Wertschöpfungsstufen aber auch die Erweiterung ganzer Produkt- & Leistungsbereiche. Neben dieser strategisch geprägten Motivation ist ein häufiger Grund für eine M&A Aktivität die damit verbundene Geschwindigkeit, in der – im Vergleich zum deutlich langsameren organischen Aufbau – Know-how und die damit verbundenen Ressourcen eingekauft werden können. Dieser Aspekt ist gerade in den Bereichen E-Commerce und Digitalisierung ein häufiger Treiber für M&A Deals. So kann es für einen bisher nur stationär aktiven Markenhersteller durchaus sinnvoll sein beispielsweise einen B2C Online Pure Player mit dem damit verbundenen E-Commerce Know-how zu akquirieren. Je nach bisherigem Fokus des Markenherstellers ergibt sich so nicht nur ein schneller Zugang zu E-Commerce Wissen, sondern gleichzeitig auch eine Vertikalisierung mit Endverbraucherzugang. Selbstverständlich müssen die jeweiligen Chancen und Risiken (beispielsweise Kanalkonflikte mit dem stationären Bestandsgeschäft) im Einzelfall genau geprüft und gegeneinander abgewogen werden. Entsprechend folgt die Prüfung potentieller M&A Aktivitäten einem bewährten (vereinfachten) Prozess aus sechs Kernphasen (siehe Abbildung 1):

Abbildung 1: Überblick eines vereinfachten M&A Prozesses aus sechs Kernphasen

Die initiale Phase stellt die Definition strategische Zielsetzung dar. Hierbei gilt es die Zielsetzung der anorganischen Wachstumsinitiative genau zu spezifizieren, indem Aspekte wie der erwartete Umsatzbeitrag, zu fokussierende Produktbereiche und Kundensegmente, geographische Zielregionen, etc. festgelegt werden. Daran anschließend wird der Investitionsrahmen bestimmt, d.h. es werden genaue Vorgaben zu finanziellen Kriterien wie Mindestmargen, Cashflow-Beiträgen, verfügbarem Investitionsvolumen, etc. gemacht. Diese gilt es dann mit den zuvor definierten strategischen Aspekten zu verknüpfen. Sind diese beiden Grundphasen abgeschlossen, kann in der dritten Phase ein systematisches Screening potentieller Targets entsprechend der bestimmten Rahmenbedingungen (Strategie & Finanzen) erfolgen. Im Ergebnis steht eine Longlist mit relevanten Targets. In Phase vier wird diese Longlist dann zunächst auf eine Shortlist verdichtet, um die verbliebenen Targets dann durch die jeweilige Berechnung der Wertschaffung unter Berücksichtigung von Synergien und einer Erstellung von Risiko-Rendite-Profilen zu bewerten. Im Anschluss daran folgen Planung & Strukturierung der Transaktion inklusive Durchführung der Due Diligence, umfassender Koordination der Verhandlung, sowie Aufsetzen eines Projekt Management Offices (PMO) zur umfassenden Steuerung. In der abschließenden sechsten Phase stehen Post Merger Integration (PMI) & Synergiemanagement im Vordergrund, d.h. eine systematische Steuerung der Integration inklusive Fortschrittstracking und Überwachung der Synergierealisation zwischen Target und Bestandsgeschäft.

FOSTEC & Company unterstützt Sie gerne bei der Festlegung Ihrer M&A Strategie. Durch unsere Beratertätigkeit und unser Netzwerk haben wir nicht nur ein gutes Gespür für relevante anorganische Wachstumsoptionen in den Bereichen E-Commerce und Digitalisierung, sondern können häufig auch Kontakte zu relevanten Targets herstellen.

Nehmen Sie für weitere Informationen gerne Kontakt mit uns auf!

Ihr Ansprechpartner

Markus Fost, MBA, ist Experte für E-Commerce, Online Geschäftsmodelle und Digitale Transformation mit einer breiten Erfahrung in den Feldern Strategie, Organisation, Corporate Finance und der operativen Restrukturierung.

Mehr erfahren

Markus Fost

Managing Partner
Markus Fost, MBA, ist Experte für E-Commerce, Online Geschäftsmodelle und Digitale Transformation mit einer breiten Erfahrung in den Feldern Strategie, Organisation, Corporate Finance und der operativen Restrukturierung.

FOSTEC & Company ist bekannt aus

Weitere ansehen

FOSTEC & Company GmbH

Marienstraße 17, D-70178 Stuttgart

info@fostec.com

+49 (0) 711 995857-0

+49 (0) 711 995857-99

Jetzt Kontakt aufnehmen